Soliaktion


Zum Mitmachen: Videos zur Solidarität mit protestierenden Menschen mit Behinderung in Belarus Die Demonstrationen und Märsche der letzten Monate gehören in Minsk und vielen anderen Städten in Belarus mittlerweile zum Alltag im Stadtbild. Seit dem 15.10. gehen auch Menschen mit Behinderung, ihre Angehörigen und Unterstützer*innen auf die Straße. Unter dem Motto „Marsch der (Nicht-)Behinderten“ demonstrieren …

»Nötige Leute« unter Hausarrest


Für das inklusives Café-Projekt hat sich Kanikuli e. V. sehr über die kostenlose Rechtsberatung durch das belarusische „Büro für Rechte von Menschen mit Behinderungen“ gefreut. Aktuell wird das „Büro“ juristisch verfolgt und die beiden Kernpersonen wurden inhaftiert bzw unter Hausarrest gestellt. Wir möchten die durchweg positive Zusammenarbeit und ausgesprochen wichtige Rolle des „Büros“ in der …

Update zu unserer Weihnachtspost


Viele unserer Unterstützer*innen haben sich an unserer Weihnachtspäckchenaktion beteiligt. Für die Weihnachtspäckchen haben wir mit einer Berliner Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderungen zusammengearbeitet. So konnten wir viele Päckchen sammeln. Bisher erhalten 73 Bewohnerinnen und Bewohner der Heime in Novinki und Vjacha Weihnachtspost! Einige der Päckchen werden direkt nach Minsk geschickt. Die anderen hat unser Mitglied …

Weihnachtspäckchenaktion für Heimbewohner*innen


Schon in Jahren ohne Corona gibt es fürMenschen mit Behinderungen, die in Minsk in Heimen leben, meist eine Winterquarantäne und dadurch langeWochen ohne Besuch und ohne Ablenkung. Die Corona-Pandemie hat die Isolierung und Einsamkeit derBewohner*Innen noch einmal verschärft. Auch wenn wir daran nichtsändern können wollen wir gemeinsam mit euch aufmuntern, Lichtblickenach Minsk schicken und in …

Runder See 2020


Erfahrungsbericht von Juliana Pavlovets Die zehn Tage, die ich im integrativen Zeltlager „Runder See“ verbracht habe, haben meine Weltsicht und mein Bewusstsein stark verändert. Ich fange damit an, dass ich von der Freizeit völlig zufällig erfahren habe – ich habe in einem Telegram-Kanal eine Anzeige gesehen, dass nach Teilnehmer*innen gesucht wird. Diese Anzeige hat mich …

Marsch der (Nicht-)Behinderten


Unter dem Motto „Marsch der (Nicht-)Behinderten hatte sich am 15.10. eine Demonstration organisiert. An ihr nahmen Menschen mit Behinderungen, Eltern von Kindern mit Behinderungen sowie ihre Unterstützer*innen statt. Die Teilnehmer*innen forderten freie Wahlen und protestierten gegen die Gewalt, welche die Sicherheitskräfte gegen friedlich demonstrierende Menschen einsetzen. …

Persönliche Eindrücke aus Minsk


Seit gut zwei Monaten wird nun schon in Belarus gegen Lukaschenka demonstriert. Uns von Kanikuli beschäftigen die Ereignisse in Minsk nicht nur weil sie unsere Arbeit vor Ort beeinflussen sondern auch, weil viele von uns im Rahmen unseres Freiwilligendienstes in Minsk gelebt haben. Demonstrationen finden an Ecken der Stadt statt, die wir selber viele Male …

Proteste in Belarus

Facebook-Fotos von Menschen aus belarusischen Behindertenheimen

Liebe Freund*innen, Unterstützer*innen und Interessierte,

häufig stehen wir in einem Konflikt, wenn wir uns zu politischen Themen in Belarus äußern und damit unsere Arbeit aufs Spiel setzen und unsere Partner*innen gefährden. Doch zu der aktuellen Situation in Belarus möchten wir von Kanikuli e. V. sowie die Heimbewohner*innen mit denen wir arbeiten (s. Fotos (Quelle: facebook)) nicht schweigen. Die seit Jahren anhaltenden Wahlfälschungen und Repressionen gegen die Opposition wurden in diesem Jahr weiter auf die Spitze getrieben. Es gibt brutale Gewalt durch Polizei und Militär gegen massenhafte, weitestgehend friedliche Protestierende. Viele Menschen wurden schwer verletzt, einige sind gestorben, tausende wurden bereits inhaftiert. Es gibt Streiks und kreativen Protest. Wir unterstützen belarussische Bürger*innen in ihrem Streben nach gerechteren Wahlen. Wir rufen dazu auf auch in Deutschland und der EU diesen Kampf zu unterstützen.

Wenn auch ihr etwas tun wollt, dann zum Beispiel:

* Euch und Eure Freund*innen informieren, z. B. mit diesem Life-Blog https://meduza.io/en oder durch deutsche Übersetzungen auf https://www.dekoder.org/ oder unserer ehemaligen Freiwilligen Ksenya auf arte https://www.arte.tv/en/videos/RC-020002/belarus-diary-of-a-revolution/

* diese Petition unterschreiben https://weact.campact.de/petitions/solidaritat-fur-belarus

* Geld für Opfer spenden www.belarus97.pro<http://www.belarus97.pro/>

* mit einer lokalen Gruppe eine Demo organisieren oder an Kundgebungen teilnehmen (wir vermitteln gerne Kontakte)

Postkarten gegen die Einsamkeit


PS: Wer unsere Arbeit auch finanziell unterstützen möchte: Wir sammeln momentan Spenden speziell für die Corona-Hilfe in Belarus, um die Lage der Menschen in den Heimen zu verbessern. Mit dem Geld wird dringend benötigte Schutzausrüstung etc. angeschafft. Weitere Infos sind hier auf der Website unter der Rubrik „Corona“. Kontoinhaber: Kanikuli e.V. ,Bank: GLS Bank, IBAN: …